Volt

Meine X-Pyr Ausrüstung

Bei den X-Pyr kommt es auf eine leichte und funktionelle Ausrüstung an. Ich habe lange nach einer für mich geeigneten Ausrüstung gesucht und mich viel mit dem Thema beschäftigt.

Den Charly Loop fliege ich jetzt schon seit zwei Jahren und ich werde ihn wegen seines geringen Gewichts und seines Tragekomforts auch bei den X-Pyr einsetzen. Als Gurtzeug verwende ich das neue Kortel Kolibri. Folgende Punkte waren für mich bei der Auswahl meines Gurtzeugs entscheidend: Komfort, Gewicht, Packmaß, Staufächer für Gepäck und Rückenschutz. Ausserdem wollte ich kein Gurtzeug, bei dem ich befürchten muss, das es aufgrund des dünnen Materials nach den X-Pyr für die Tonne ist.
Das Kolibri erfüllt meine Kritierien am besten. Zugegeben, auf den ersten Blick war die Optik etwas gewöhnungsbedürftig. Aber als ich es mir näher angeschaut habe, haben mich die vielen praktischen Details überrascht. Nach dem ersten Testflug hat es mich dann komplett überzeugt. Mit seinen 2,3kg ist es vielleicht nicht das leichteste Gurtzeug mit Beinsack, aber mit Sicherheit das durchdachteste.

Auch die Schirmwahl stellte sich nicht ganz einfach herraus. Nahezu jeder Hersteller hat heutzutage einen Leichtschirm im Programm. Entschieden habe ich mich für den Air Design Volt Superlight. Einem C Schirm, der in meiner Größe 4.1kg auf die Waage bringt. Martin von Air Design hat mir den Volt Superlight vor einer Woche mit der Post geschickt. Seitdem habe ich den Volt fünf mal auf den Buchenberg getragen. Bei zwei längeren Soaringflügen konnte ich mich von den guten Starteigenschaften und der Steigleistung des Volt in schwachen Bedingungen überzeugen. Der Volt Superlight hat angenehme Steuerdrücke und lässt sich sehr flach und effizient drehen. Der Beschleuniger ist sehr leicht zu treten. Soweit ich das bis jetzt beurteilen kann, gleitet der Volt auch im Gas noch ziemlich gut und ist sehr stabil. Ausserdem lässt der Schirm den Piloten sehr gut die Thermik spüren, ohne dabei nervös zu wirken.
Auch nach dem Flug hat mir der Volt Superlight Freude bereitet. Ohne aufwändige Packtechnik, ließ sich der Volt zu einem erstaunlich kleinen Packet zusammenlegen. Alles in allem ein gelungener Flügel mit geringem Gewicht, kleinem Packmaß, guter Leistung und hohem Komfort.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>