IMG_1072

PWC Frankreich Tag 4-5

Na also, geht doch. Am Mittwoch entschied sich die Organisation dazu, den Wettbewerb von St. Hillaire aus zu starten. Erster Wendepunkt lag am Ende der Ridge über einem Vorort von Grenoble. Von da aus ging es dann wieder zurück nach Norden zum Landeplatz am Headquarter. Zunächst lief es bei mir ganz ordentlich und ich konnte immer schön hoch vorne mit den ersten mitfliegen. Als es dann nach ein wenig Flachlandfliegen im Tal zurück an die Ridge ging, machten mir die windigen Bedingungen entlang der Kante zu schaffen und ich verlor einige Plätze. Kurz vor dem Talsprung mussten noch alle Aufdrehen und dann ging es in Talmitte über eine Hügelkette ins Ziel. Bis dahin verändete sich die Reihenfolge nicht mehr und ich kam als 41. mit 7 Minuten Rückstand auf den ersten ins Ziel.

Heute gings wieder auf den Südstart “Montlambert”. Die Tasksetter schrieben eine 88km lange Aufgabe im Zickzack durchs Tal aus. Ich erwischte den Start nicht so gut und den Rückstand den ich hatte konnte ich bis zum Schluss nicht mehr Aufholen. Die Bedingungen waren mit viel Wind zum Teil recht sportlich, aber meinem Enzo2 konnte das nichts Anhaben. Die Aufgabe wurde dann wegen einer Überentwicklung gestoppt. 32 Piloten waren bis zum Ende des Tasks bereits im Ziel. Mir fehlten noch 10km. Die Wetteraussichten für die nächsten Tage sind recht zuversichtlich und so hoffen wir noch auf 2 weitere schöne Tasks.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>